Biografie

Katrin Bernhardt
www.katrinbernhardt.com

seit früher Jugend literarisch tätig.
1995 Fallen ohne Aufprall (Lyrik, Eigenverlag)
1998 Fluchtplan lebt nicht mehr (Lyrik, Bibliothek der Provinz)
2000 Die Gesichtslosen (Prosa, Bibliothek der Provinz)
2013 Auf bittere Haut geschrieben (Lyrik, lex liszt 12)
Bernhardt publiziert außerdem in Anthologien, Literaturzeitschriften und im Rundfunk. Sie wurde für ihr literarisches Schaffen mehrfach ausgezeichnet.

2004-2013 Sängerin, Texterin und Co-Songwriterin der Band Xenesthis. Veröffentlichung mehrerer Alben, EPs  und Videos. Konzerte im In- und benachbarten Ausland, u.a. Eröffnung des Nova Rocks 2009.

Ab 2007 entstand der 100-teilige Bilderzyklus „My home is my monster“, der farbenfrohe, stilisierte Wesen zeigt, die oft ein erschreckendes Inneres offenbaren. Seit 2016 beschäftigt sich Bernhardt, angeregt durch ihr Studium der Klassischen Archäologie und Philosophie, in der bildenden Kunst vermehrte mit dem Themenkreis “Rituale“, wobei sie diese in die postmoderne Welt übersetzt.
2010 Schik IV – Family, Gruppenausstellung, Schikaneder Wien
2016 Performance “praying before hunting” @ Art Forest Forchtenstein